Brauereiwanderung
Fünf-Seidla-Steig® – der „Klassiker“

Hier findet Ihr eine WEGBESCHREIBUNG, eine WANDERKARTE und die GPS-DATEN zum DOWNLOAD.
Bitte beachtet außerdem unsere TIPPS UND REGELN.

Besonders wichtig:

Keine Bewirtung von stark angetrunkenen und lauten Personen, Junggesellenabschieden und maskierten Gruppen!!! Einheitliche Bekleidung ist ebenfalls unerwünscht.

Wegbeschreibung

Wir empfehlen die im Folgenden beschriebene Strecke. Selbstverständlich ist der Fünf-Seidla-Steig in beide Richtungen markiert, teilweise über das Markierungszeichen des Frankenweges , sodass Ihr von jedem Punkt entlang der Strecke starten könnt. Für den Rücktransfer zum Ausgangspunkt gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die unter ANREISE beschrieben sind.

Die beteiligten Wegewarte bemühen sich um eine stets lückenlose Markierung des Fünf-Seidla-Steigs. Fehlende Markierungen und Beschädigungen an Markierungszeichen bitten wir in einer der Gaststätten zu melden. Die Wirte geben die Informationen weiter.

Die besten Startpunkte für den Fünf-Seidla-Steig sind je nach Länge der Tour und Streckenwunsch – einfache Strecke oder Rundweg – der Bahnhof Weißenohe, der Bahnhof Gräfenberg oder Thuisbrunn.

Fünf-Seidla-Steig ab Weißenohe

Downloads & Infos

Wegbeschreibung (PDF)
Wanderkarte (PDF)
Stempelkarte (PDF)
GPS-Track
GPX / Garmin: Tourdaten.gpx
Google Earth: Tourdaten.kml

Fahrräder am Fünf-Seidla-Steig
Ja – das geht, auch wenn der Fünf-Seidla-Steig eigentlich ein Wanderweg ist. Und Wanderer werden nicht gerne durch Fahrradfahrer, auch wenn sie friedlich sind, behelligt; Wir bitten hier um ein gutes Miteinander! Mit dem Fahrrad am besten von Weißenohe aus wie unten bei „barrierefrei“ beginnen. Ihr kommt so in Gräfenberg am Bahnhof an und radelt die Bahnhofstraße hoch, das ist ein richtiges Vergnügen! Von Gräfenberg aus bis zum nördlichen Ortsausgang (Richtung Egloffstein) am besten auf der Straße bleiben, dann (ab der Straßenabzweigungen Richtung Neusles) entweder wieder auf den Wanderweg einschwenken (dazu bitte oberhalb der Feuerwehr die Staatsstraße queren) oder im Sinne des getrennten Radelns und Wanderns auf den Gemeindeverbindungsstraßen bleiben und über Neusles und Hohenschwärz nach Thuisbrunn fahren.

Barrierefrei unterwegs – mit Kinderwagen und Rollstuhl

×